Seiten

Things happen but we don´t really know why...

Heute bin ich zwar wieder etwas im Stress, aber ich möchte euch gerne etwas ausführlicher berichten, was mir die letzten Tage so passiert ist. Gestern begann das Einführungstutorium und ich habe gleich mehrere neue Leute kennen gelernt. Nach einer gefakten Prüfung, die ein Scherz unserer Fachschaft war und die uns alle echt auf den Arm genommen hat, wurden wir in Gruppen eingeteilt und einem Mentor zu gewiesen. Ich bin mit 2 anderen Mädels in der Gruppe und wir haben auch eine Mentorin, also eine reine Mädelsgruppe eigentlich. Meine Mentorin ist ziemlich dünn und groß. Die anderen beiden Mädels sind eher etwas kräftig. Nach einer Campusführung sind wir dann noch in die Stadt gefahren um den botanischen Garten zu besuchen. Abends fand dann ein Grilleb im Biozentrum statt und der Abend war wirklich genial. Mein Bus hatte Verspätung und dann habe ich den eigentlichen Anschlussbus nicht bekommen, was sich aber als Glücksfall herausstellte. Im Bus lernte ich 2 Mädels und einen Typ kennen mit denen ich dann den ganzen Abend verbrachte. Sie stellten mir auch noch ein weiteres Mädel vor und wir hatten echt Spaß zusammen. Wir saßen bei dem Mentor von dem einen und dessen ganzen Freunden, also alles 3 Semester. Und die waren echt verdammt gut drauf. Wir haben soviel gelabert, vor allem Mist. Die meisten waren sehr angetrunken, aber das hat die Stimmung wohl ausgemacht. Den ganzen Abend gab es auch Karaoke aber wir sind vor lauter Gelaber gar nicht dazugekommen. Wir sind bis zum Ende geblieben und ich rief um 1.30 Uhr meinen Mitbewohner ab und er holte mich und die drei Mädels ab. Ich lag dann erst um 2.00 Uhr im Bett und war echt fertig. Nach 5 Stunden Schlaf musste ich wieder raus, da heute die Infoveranstaltung weiter ging. Zuerst haben wir jedoch in der Mensa gefrühstückt und ich saß wieder mit den Mädchen vom Vorabend zusammen, auch im Hörsaal haben wir uns zusammengesetzt. Leider bin ich mit keiner von ihnen in eine Übungsgruppe gekommen, aber ich hoffe, dass wir trotzdem den Kontakt halten können, weil wir ja alle Lesungen gemeinsam haben. Später geht es mit meiner Mentorengruppe auf Kneipentour und danach auf die Erstsemesterparty der Biologen, wo ich dann auch wieder auf meine Mädchen von heute treffen werde.
Zunächst habe ich mich wirklich auf den Abend gefreut, aber vorhin im Bus ist mir klar geworden, dass wir ja in 3 verschiedene Bars gehen und ich ja jedes Mal irgendwas bestellen muss. Wenn ich jedes Mal Cola Light nehme fällt das sicher auf oder kommt irgendwie komisch, dass ich keine richtige Cola trinke... Ich weiß auch nicht. Und normale Cola geht wegen dem ganzen Zucker bei mir gar nicht. Säfte oder Schorlen sind genau dasselbe. Ach fuck. Nun ja. Den restlichen Abend wir ja dann getanzt. Das verbrennt hoffentlich einiges. Essenstechnisch lief es heute eigentlich gut. Frühs bei dem Frühstück ein Brötchen und zum Mittagessen gab es Putensteak in der Mensa, mit ein paar Pommes und Möhrensalat. Ich denke, wenn ich in der Mensa weiterhin esse, dann nur noch Salat oder Obst. Nach dem Mittagessen habe ich mich sehr gebläht und voll gefühlt und heute werde ich sicher nichts mehr essen. Auch jetzt kommt mir mein Bauch ziemlich dick vor. Ich stand vorgestern in Unterwäsche vor dem Spiegel und hätte kotzen können. Ich sehe echt schlimm aus im Moment. Wenn ich so weitermache, wie die letzten Tage mit dem Essen, dann ändert sich das hoffentlich bald. Ich darf nur nicht aufgeben...


Kommentare:

  1. das klingt ja alles super, ich hoffe, dass das mit dem Essen so weiter läuft und dann wirst du dein Ziel sicher erreichen! :-)

    bleib stark!♥

    AntwortenLöschen